Aktuelle Zeit: 13. Dezember 2017, 20:21

Alle Zeiten sind UTC




 Seite 1 von 1 [ 1 Beitrag ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Pflegestellengesuch
Ungelesener BeitragVerfasst: 3. März 2010, 07:31 
Juniorhund
Juniorhund

Registriert: 01.2010
Beiträge: 59
Geschlecht: weiblich
Tiernamen: Leni & Gruno
dein Name: Susa
Der erste Schritt ist getan, wir haben einen Hund oder eine Katze aus Griechenland oder Spanien gerettet. Wir haben unseren Schützling vor dem Tod bewahrt, aufgelesen auf der Straße oder aus einer Tötungsstation geholt. Wir haben ihn in seinem Heimatland impfen, untersuchen und behandeln lassen und ihn so gut es machbar war untergebracht, bis die Impfungen angegangen sind und er reisen durfte. Wir haben einen Flugpaten gefunden oder selbst einen Flug gebucht und ihn auf die Reise in ein neues besseres Leben geschickt...
Damit ist die Rettungskette aber noch nicht abgeschlossen. Nur der Teil im Süden, in seinem Herkunftsland ist geschafft. Aber da, wo er jetzt ein neues Leben finden soll, da müssen auch Helfer bereit stehen, um unseren Tieren diesen Weg zu ermöglichen. Und genau da brauchen wir SIE als Pflegestelle. Wenn unsere Hunde und Katzen in Deutschland ankommen, kommen sie nicht wieder in einen kalten Zwinger, sondern in die Geborgenheit einer lieben Pflegefamilie, wo sie die Zeit bis zu ihrer endgültigen Vermittlung verbringen. Die Hunde kommen am Flughafen an und werden meistens direkt von ihren jeweiligen Pflegestellen dort abgeholt. Manche Pflegestellen übernehmen ihren Schützling auch unmittelbar nach dessen Ankunft an einem zentralen Treffpunkt. So müssen nicht alle Pflegestellen zum Flughafen kommen. Es ist immer wieder ein wunderschönes Gefühl, die Tiere ankommen zu sehen. Teils etwas ängstlich, teils traurig, teils aber auch fröhlich und erwartungsvoll sitzen die kleinen Kerle in ihren Boxen. Sie haben in den letzten Wochen vieles hinter sich und sind teilweise etwas skeptisch demgegenüber, was da schon wieder passiert. Aber kaum, dass man die Box öffnet und die Hunde liebevoll in die Arme schließt, spüren die Tiere sofort, dass ab jetzt alles besser werden wird. Man sieht es ihnen förmlich an.Geborgenheit und Vertrauen, das ist das erste, was unsere Hunde bei ihrer Ankunft zu spüren bekommen. Es ist wunderschön zu erleben, wie die Hunde in nur wenigen Tagen auf ihrer Pflegestelle immer mehr auftauen.nd ein wesentlicher Partner bei der Vermittlung. Denn sie alleine erlebt den Hund zusammen mit dem Interessenten und nur sie kennt ihren Schützling so gut, dass sie sagen kann, ob Hund und Interessent zusammen passen oder eher nicht. Die Interessenten rufen zunächst einmal bei uns an. Wir führen ein beratendes Erstgespräch und geben dem Interessenten dann die Telfonnummern der in Frage kommenden Pflegestelle. Dort, also bei Ihnen, macht dann der Interessent einen Besichtigungstermin aus. Hat dieser stattgefunden, berichten Sie uns über diese Begegnung zwischen Ihrem Pflegehund und seinem potentiellen neuen Herrchen und/oder Frauchen. Sie können und sollen so mit dafür Sorge tragen, dass unser Schützling wirklich nur in die allerbesten Hände vermittelt wird.

Wenn Sie helfen wollen: akromia(at)gmx.de



_________________

Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein, wie andere mich haben wollen.

Urheberechtlich geschützt, forenfremdes zitieren, kopieren und weiterverbreiten ist untersagt.
Offline
  Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 1 von 1 [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

cron